Spielwochenende 26./27.9. leider OHNE Zuschauer

26. September 2020

Leider müssen wir unseren Fans sowie den anreisenden Gästeeltern und -fans mitteilen, dass die Spiele dieses Wochenende leider OHNE Zuschauer stattfinden müssen. Hintergrund ist nicht Corona, sondern ein Wasserrohrbruch im Toilettenbereich der Franz-Kühn-Halle. Dieser führt dazu, dass für Zuschauer keine Toiletten zur Verfügung stehen und die Stadt Ettlingen deshalb die Halle für Zuschauer gesperrt hat und nur die Durchführung der Spiele genehmigt hat. Die Fahrer der Jugendteams dürfen die Halle als Betreuer betreten und den Spielen beiwohnen. Eine Bewirtung findet ebenfalls nicht statt.

Es tut uns sehr leid, aber wir können es leider nicht ändern ... 

Am  Samstag und Sonntag die ersten Heimspiele an. Speziell am Sonntag wird es spannend, spielen doch unsere beiden Verbandsligateams der Damen 1 und Herren 1 ab 16 Uhr direkt hintereinander. Den Auftakt am Samstag macht unsere gemischte D-Jugend und danach die männliche C-Jugend. Beide Teams sind hoch motiviert und brennen für die ersten Punkte. Die Herren 3 – unser Wundertüten-Team - bestreitet ebenfalls sein erstes Spiel. Ob es hier zu Punkten reicht, wird u.a. stark vom Kader abhängig sein, der sich in dieser Liga meist erst kurz vor Spielbeginn formiert 😉

Am Sonntag bestreiten unsere beiden Damenteams ihre ersten Spiele. Die Damen 2 messen sich bereits um 14 Uhr mit dem bislang unbekannten Gegner aus Niefern/Mühlacker. Eine Einschätzung zur Spielstärke und somit zum Spielausgang wäre reines Glaskugellesen.

Die Damen 1 erwarten um 16 Uhr mit der HSG Leon/Reilingen 2 gleich einen der Titelfavoriten der Verbandsliga. Bereits letzte Woche konnten die Gäste ihren ersten deutlichen Sieg einfahren und sind deshalb mit viel Vorsicht zu genießen. Seit über 4 Monaten bereiten sich unsere Damen in schweißtreibenden Trainingseinheiten auf die neue Saison vor und sind nun heiß drauf, dass es endlich wieder los geht. Die Begegnung verspricht somit ein hohes Niveau!

Die Herren 1 empfangen um 18 Uhr einen weiteren Landesliga-Aufsteiger: mit der SG Odenheim/Unteröwisheim gibt sich ein schnelles und spielstarkes Team erstmalig die Ehre in der Franz-Kühn-Halle. Nach der schmerzhaften Niederlage in Großsachsen und dem überraschenden Heimsieg der Odenheimer gegen den Titelfavoriten aus Tauberbischofsheim am vergangenen Wochenende ist das Ettlinger Trainerduo Utz/Schill gewarnt. Um das Team aus dem Kraichgau zu schlagen, ist eine gehörige Leistungssteigerung in Abwehr und Angriff und eine kämpferische Einstellung von Nöten.